Konzept

Das Kind steht im Mittelpunkt

Unsere Unterrichtsorganisation basiert auf dem Schulischen Enrichment Modell (SEM) von Renzulli/Reis. Für die Umsetzung des SEM an unserer Schule haben wir sämtliche dem SEM zugrundeliegenden Elemente an unsere schweizerischen Schulverhältnisse angepasst.

Unsere Unterrichtsmethoden basieren auf den Erkenntnissen diverser aktueller Studien, wissenschaftlichen Untersuchungen und Schulversuchen aus dem In- und Ausland und werden immer wieder auf ihre Effizienz überprüft. Wir sind überzeugt davon, dass Lernen nicht darin besteht „etwas gehabt oder erledigt“ zu haben, sondern dass es beim Lernen in erster Linie darum geht „etwas verstanden“, etwas „durchdacht“ zu haben. So steht für uns am Anfang jeglichen Lernens die persönliche Zielsetzung.

Unsere Pädagogik ist humanistisch geprägt. Wir sind überzeugt davon, dass geistiges Lernen nur Hand in Hand mit emotionalem und sozialem Lernen einhergehen kann und dass Lernen ein lebenslanger Prozess ist. Darum ist es uns ein grosses Anliegen, dass Lernen nicht bloss zwischen den zwei Deckeln eines Schulbuches stattfindet. Wir sind auch überzeugt davon, dass altersdurchmischtes Lernen einen wertvollen Beitrag für einen begabungsfördernden Unterricht bildet.

Wir arbeiten individualisierend, von den Stärken und den Interessen der Kinder ausgehend. Wir setzen individuelle Ziele, denn jedes Kind lernt in seinem eigenen Tempo und in seinem bevorzugten Lernstil. Ziel ist es, dass jedes Kind die Verantwortung für seinen persönlichen Lernweg übernimmt.